R.I.P  Betty 

Und manchmal steht die Zeit still. 

Einfach immer noch unfassbar traurig und schwer die richtigen Worte zu finden. Aber unerwähnt darf es nicht bleiben. Anfang April ist unsere Betty gestorben, nach kurzer aber harter und unerbittlicher Krankheit , hat sie den Kampf verloren.  Es ging ihr plötzlich sehr schlecht, sie hatte eine starke Leberentzündung  mit einer Sepsis. Schnell sammelt sich Flüssigkeit im Bauchraum . Wir haben noch 5 Tage mit Betty gekämpft, bzw sie hat gekämpft wie ein Löwe, man hat ganz deutlich gemerkt das sie nicht gehen wollte. Aber am Ende war es ein Mutliorganversagen.  Jeder der sie kennt weiß das sie ein Schäferhund im Körper eines Bully´s war.  So unglaublich Loyal und immer darauf bedacht ja nichts falsch zu machen. Sie war immer an meiner Seite .  Es waren nur 5 Tage in denen sie krank war , aber es kam mir so viel länger vor, immer war die Hoffnung da, das sie es doch noch schafft. Als sie dann eingeschlafen ist war es schwer weiter zumachen. Sie lebt in ihren wundervollen Welpen weiter. Aber sie fehlt mir einfach unfassbar. Betty du bleibst für immer unvergessen. Ich hätte so gerne mehr Zeit mit dir gehabt.