Wurftagebuch Q´chen

21.08.2017  8 Wochen alt: 

 

Den beide geht es super. Quentin frisst selbstständig. Beide haben die Impfung gut vertragen. 

Wir sind gespannt wie es sich weiter entwickelt. Und schon ganz traurig das Queeny am Wochenende ausziehen wird. 

 

09.08.2017 6 Woche alt: 

 

Quentin geht es hervorragend, er frisst jetzt selber. Trockenfutter, Barf wie Dosenfutter ist alles kein Problem für ihn. Jetzt muss er weiter wachsen und groß werden damit er die Operiert werden kann.  Aber wir denken Schritt für Schritt, erstmal ist nächste Woche die Impfung dran. Das chippen haben er, wie seine große Schwester super überstanden. 

Der kleinen Pummelfee geht es auch super, sie macht sich weiter richtig gut. Eine wahre Schönheit , in ganz tollem rot/blau. 

 

27.07.2017 fast 5 Wochen alt: 

Quentin verträgt das Antibiotika gut . Wir haben jetzt ein Welpenstartermousse gefunden was er gerne frisst und kein Kampf ist. Durch die Konsistenz kann er es gut von der Spritze legen. Er niesst nach den Mahlzeiten sehr viel , schafft es aber jetzt das Futter "auszuniesen" , ich putze ihn dann regelmäßig sauber. Wir sind bei fast 770 Gramm, es geht also langsam wieder bergauf. Er kommt immer sofort wenn ich ihn rufe, kann sich super durchsetzten und macht einem viel Freude. Seinem Schwesterherz geht es auch super, die kleine ist jetzt schon eine super süße Bullydame. 

 

21.07.2017  fast 4 Wochen alt: 

 

Soweit läuft es auch hier ganz gut. Queeny entwickelt sich prächtig. Motorisch ist sie fast gleich mit den P´chen . Sie frisst super , auch schon Brei. Die Pummelfee lässt keine Wünsche übrig. 

Quentin hat sich auch gut entwickelt, er hat jetzt fast 700 Gramm. Seid gestern läuft es nicht ganz so gut, er hat zum ersten mal , auf Rat des Tierarztes selbstständig Brei gefressen. Dabei ist ihm wohl einiges in die Nasengänge gekommen. Er wurde dann über Nacht gleich schlapper , und hat sich vermutlich eine beginnende Lungenentzündung geholt. Er bekommt seid gestern Antibiotika und wird wieder komplett über die Magensonde ernährt. Jetzt geht es wieder bergauf. Da hat er mir einen ganz schönen Schrecken eingejagt. 

Das Problem ist das er die kleinste Größe von Sonde benötigt. Da geht aber wirklich nur Milch durch, ich habe jetzt schon Babygläschen mit pürierten Huhn und Möhre dazu gemacht. Das passt so gerade noch. Aber alles andere verstopft die Sonden. Gut zunehmen tut er aber mit der Milch nicht mehr. Wir warten ein paar Tage ab, bis das Antibiotika abgesetzt ist und er festere Nahrung zu sich nehmen kann. Vielleicht funktioniert es dann so. Ist ein ausprobieren und hoffen. Er ist aber motorisch gut entwickelt, läuft auch schon durchs Gehege , schmust und kuschelt und ist wach und orientiert. Ein kleiner Kämpfer. 

 

 

12.07.2017  18te Tag der Qchen: 

 

Die kleinen Mäuse entwickeln sich weiter super. Auch Quentin holt auf . Ich bin gespannt ob er in 1-2 Wochen selbstständig fressen kann. 

 

  Geburtsgewicht                         Gewicht mit 2,5 Wochen 

 

  • Quenny            185 gr                  640 gr      Gewicht verdreifacht
  • Quentin            204 gr                  470 gr      Gewicht verdoppelt

 

 

 

05.07.2017  11ter Tag der Qchen:

 

Mit Quentin waren wir gestern nochmal beim Tierarzt. Einmal kontrollieren lassen ob mit seinem Herzen und seiner Lunge alles ok ist. Gott Sei Dank ist es das. Er Wiegt jetzt knapp 320 Gramm. Wir haben die Milch umgestellt. Eine der hochwertigsten auf dem Markt , die viele ungesättigte Fettsäuren hat und der Muttermilch noch näher kommt. Den wechsel hat er gut vertragen. Seine Augen hält er noch fest verschlossen. Quenny kugelt weiter durch die Box und schielt schon durch ein Auge in die Welt. Soweit alles gut. Bin schon unglaublich dankbar wenn wir Samstag die ersten zwei, und auch schlimmsten bzw risikoreichsten Tage überstanden haben. 

 

02.07.2017  8ter Tag der Qchen: 

 

Quenny rollt bald durch die Wurfbox, sie hatte eine Geburtsgewicht von 185 Gramm und hat es von 8 Tagen geschafft ihr Gewicht zu verdoppeln.Quentin ist mit 204 Gramm auf die Welt gekommen , nun hat hat er 280 Gramm. Das ist natürlich nicht soviel wie seine Schwester, aber für seine Umstände schon wirklich gut. Er bekommt ja auch Welpenmilch und nicht die gute Mamamilch. Er ist aber munter und agil . Wir hoffen weiter. 

28.06.2017 4ter Tag der Qchen : 

 

Auch hier läuft alles gut, Quenny nimmt deutlich schneller zu als ihr Bruder. Aber auch bei ihm geht es bergauf, langsamer aber immerhin. 

 

27.06.2017 3ter Tag der Q´chen: 

 

Auch hier läuft alles gut. Die kleine dicke Quenny nimmt so gut zu , sie wird eine kleine Pummelfee :-) 

Auch Quentin nimmt zu, aber langsam. Wir müssen uns noch an dich Richtige Milchmenge rantasten. Die Ernährung mit der Magensonde klappt gut, er schluckt sie freiwillig. Ist immer satt und kuschelt mit Mama und seinen Geschwistern. Wir schauen wie er sich weiter entwickelt, aber er sieht wirklich gut aus. 

 

25.06.2017   1ter Tag der Q´chen: 

 

Die erste Nacht und den ersten Schock haben wir überstanden. Vor allem Frida hat sich schnell und bis jetzt sehr gut von den Strapazen erholt. Sie frisst und trinkt , läuft zum Pipi machen raus und auch die Naht sieht gut aus. Sie kümmert sich so lieb um die kleinen, so ruhig und besonnen. Sie hat auch Zwei von Marie´s Babys adoptiert. Da der kleine Quentin es nicht schafft selbstständig an der Zitze zu saugen, streiche ich Frida die Milch aus und gebe sie dem kleinen rund um die Uhr alle 1,5 Stunden mit der Pipette. Das klappt recht gut . Bis jetzt hat er noch nicht an Gewicht verloren. Trotzdem stehen seine Überlebenschancen nicht sehr gut. Aber wir geben unser bestes. Die kleine Quenny dagegen ist ein richtiger Wonneproppen , sie hat fast 20 Gramm zugenommen und ich bin froh das ich mir um sie keine Sorgen machen muss. 

 

 

24.06.2017    Geburt der Q´chen :

 

Frida hat ihre Babys bekommen. Geburtsbericht unter Q-Wurf